No one has ever become poor by giving!

Soziale Engagements von factory42

Ein kleiner Überblick über unser soziales Engagement.

Es ist uns als Firma schon immer ein Bedürfnis, einen sozialen Beitrag zu leisten. factory42 spendet nach dem Vorbild von Salesforce 1% seines Gewinns, 1% seiner Produkte und 1% der Arbeitszeit der Mitarbeitenden an gemeinnützige Vereine, soziale Einrichtungen, Schulen oder Menschen in Not. Über diese Formel wurden bereits verschiedenen Aktionen realisiert, wie der "f42 Sammeltag" mit dem Münchner Verein Heimatstern. Unser Team konnte Sachspenden (anhand einer Wunschliste des Vereins) im Büro abgeben, die unser Sammelmobil an den Verein übergab. Bei dem "Geschenkeregen" für sozialschwache Kinder der Mittelschule Führichstraße durften diese Weihnachtswunschzettel schreiben und jeder Mitarbeitende durfte einen oder mehrere Wünsche erfüllen. Zusätzlich spendete factory42 3.000,– Euro an den Förderverein, der damit Hausaufgabenhilfe & Nachhilfe organisierte. Weiterhin wurden Sachspenden für Obdachlose gesammelt. Ein weiteres Projekt ist die Teilnahme an #everynamecounts - einem digitalen Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus. Hierbei wird durch das Abtippen und Vervollständigen von Daten aus KZ Dokumenten ein wichtiger Beitrag geleistet. Auch am Wings for Life - Run 2022 haben wir teilgenommen. Hier gehen 100% des Startgeldes in die Rückenmarksforschung und helfen Querschnittslähmung zu heilen.

Zum Blog "1% von factory42"

Wings for Life - Run 2022, Laufen für die, die es nicht können!

wingsforlife

"Des mach ma!" – vor ein paar Wochen hatten wir unsere Premiere beim Aktionstag Münchner Unternehmen, welcher dieses Jahr bereits zum 6. Mal von Barbara Lenz und Team organisiert wurde.

284499450_2163999230445633_6299431334817949019_n-1

Wir hatten das große Vergnügen den Tag bei einer wunderbaren Einrichtung – dem Kinder- und Jugendtreff Zeugnerhof – zu verbringen um beim Bau einer Chillout-Lounge zu helfen. Neben Holzarbeiten, Reinigungs- und Gärtnerarbeiten konnten wir schöne Gespräche mit den Verantwortlichen vor Ort führen – Danke an dieser Stelle an Vanessa, Benedikt & Mark, die uns durch die Einrichtung und den Tag geführt haben.


#everynamecounts - eine Initiative der Arolsen Archives

Ziel des Projekts ist es, das weltweit umfassendste Online-Archiv über die von den Nationalsozialisten verfolgten und ermordeten Menschen zu erstellen. Dazu müssen rund 30 Millionen Dokumente digitalisiert werden.

everynamecounts

Durch das Abtippen und Vervollständigen von Daten aus KZ Dokumenten konnte factory42 einen wichtigen Beitrag leisten.
Mehr Infos: https://arolsen-archives.org/lernen-mitwirken/ausstellungen-kampagnen/everynamecounts/


Münchner Geschenkeregen - Der MGR bringt lokale Unternehmen mit sozialen Einrichtungen zusammen, in unserem Fall war das die Mittelschule, Führichstraße in München. Die Kinder schrieben Wunschzettel die jeder Mitarbeiter der factory42 erfüllen konnte. Die factory hat dann noch 3000,– Euro und jede Menge Laptops und Monitore für den Förderverein für Hausaufgaben- und Nachhilfe oben draufgelegt!

mgr

f42 Sammeltag für Heimatstern. Wieder haben die Kollegen und Kolleginnen gespendet. Diesmal für den Verein Heimatstern, der sich für Wohnungs- und Obdachlose und allgemein Hilfe-suchende Menschen einsetzt. Jeden Freitag - nach der Ausgabe in Zusammenarbeit mit der Tafel - fangen sie wieder von vorne an ihr Lager zu bestücken, damit auch in der darauffolgenden Woche niemand leer ausgeht. Die factory42 hat noch einen dicken Einkauf obendrauf gelegt, so dass unser Auto zur Übergabe bis unters Dach voll wurde.

Heimatstern_Collage

Mehr Infos zu Heimatstern: https://lnkd.in/dkuJiue


Natürlich werden wir uns auch weiterhin engagieren, denn wie es im Zitat von Anne Frank heißt: No one has ever become poor by giving!

Du willst dazu gehören? Dann klicke hier!