Fragen?  Kontaktieren Sie uns: +49 89 8780676-0

f42_bg_web_Referenzen

„Nie wieder sprachlos!

papagei_logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

salesforce.com Sales Cloud – Vertriebsunterstützung aus der Wolke

 

 

 

 

 

 

 

 

3-Säulen Prinzip von factory42:
Prozesse
Technologie
Mensch

 

 

 

 

 

 

 

 

Professionelle Umsetzung des Projektplans

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"3 i" - Sprachen lernen leicht gemacht

 

Hintergründe

„Nie wieder sprachlos!“ – Unter diesem Motto betreibt die papagei.com GmbH aus Hannover das führende Videosprachportal im deutschsprachigen Raum.
Allerdings sollte man sich vom sprachbegabten Vogel im Namen und als „Wappentier“ sowie dem „peppigen“ Internet-Auftritt nicht täuschen lassen. Das Kerngeschäft des 2011 gegründeten Unternehmens mit mittlerweile mehr als 50 Mitarbeitern liegt im Business-to-Business-Geschäft.
Die wichtigsten Kundenzielgruppen des Unternehmens sind daher auch in Firmen zu finden, die ihre Mitarbeiter sprachlich weiterbilden möchten, sowie in Schulen und Bildungseinrichtungen im gesamten deutschsprachigen Raum. Für den Vertrieb beschäftigt papagei.com mehr als 20 Mitarbeiter im Außendienst.
 
Um diesen Vertriebsmitarbeitern ein möglichst effizientes Arbeitsumfeld zur Verfügung stellen zu können, entschied sich das Unternehmen 2012 für den Einsatz der Salesforce Sales Cloud, der webbasierten CRM-Lösung der Firma salesforce.com. Für die Implementierung setzte papagei.com auf die Expertise des Münchener salesforce.com-Partners factory42.
 

Entscheidungsfindung und Herausforderungen

„Die prinzipielle Entscheidung für eine cloudbasierte Lösung war verhältnismäßig schnell gefallen“, erinnert sich Geschäftsführer Karsten Mitzinnek. „Schon jetzt sind wir im gesamten deutschsprachigen Raum aktiv und werden unser Geschäft in den nächsten Monaten weiter internationalisieren. Da war es klar, dass wir bei der Softwarelösung von den Vorteilen des Cloud Computing-Modells wie Orts- und Zeitunabhängigkeit profitieren wollten. Unabhängig davon, wo unsere Vertriebsmitarbeiter wann mit welchem Endgerät unterwegs sind, können sie auf alle Daten zugreifen. Und auch ich kann mir jederzeit und überall einen Überblick über unsere aktuellen Vertriebsaktivitäten verschaffen.“ Dass die Entscheidung letztendlich auf die Sales Cloud von salesforce.com fiel, lag auch an den guten Erfahrungen, die einige der Vertriebsmitarbeiter bereits früher mit dem System gemacht hatten.
 
Bei der Frage, wen man mit der Implementierung und Anpassung des CRM-Systems beauftragen sollte, entschied sich papagei.com für die Firma factory42 aus München. „Als wir bei salesforce.com anfragten, ob man uns einen erfahrenen und professionellen Implementierungspartner empfehlen könne, nannte man uns die Firma factory42“, erklärt Karsten Mitzinnek.
 
factory42 hat sich auf die Themen Social Marketing, Marketingautomation, Kundenbindung (CRM) und Cloud Integration spezialisiert und setzt dabei auf ein Konzept bestehend aus den drei Säulen „Prozesse“, „Technologie“ und „Menschen“. „Auf Grund unserer langjährigen Erfahrung im Vertrieb und den relevanten Prozessen wissen wir, wie wichtig der ‚Faktor Mensch‘ in diesem Bereich ist“, erläutert factory42-Geschäftsführer Michael Frohn das Beratungskonzept. „Die Technik ist zwar wichtig und mit salesforce.com setzen wir auf eine innovative und leistungsfähige Technologieplattform. Im Mittelpunkt unserer Beratungsleistung steht aber immer der Mitarbeiter, der mit dieser Lösung arbeiten muss. Nur wenn dieser Mitarbeiter diese aktiv nutzt, wird er dort auch den Input liefern, der zu einer Optimierung der Vertriebsergebnisse führt.“
 
Und deshalb stand am Anfang des Implementierungsprojektes bei papagei.com auch ein gemeinsamer Kick-Off-Workshop, bei dem die unternehmensspezifischen Geschäftsprozesse analysiert und die fachlichen und persönlichen Anforderungen aufgenommen wurden. Auf der Grundlage dieses Workshops wurden dann die entsprechenden Vorlagen „befüllt“ und die Sales Cloud entsprechend konfiguriert. Ein intensives Training der Vertriebsmitarbeiter rundete die salesforce.com-Implementierung erfolgreich ab. Als Support-Kanal für die Kommunikation zwischen papagei.com und factory42 dient die Enterprise Social Media-Plattform Salesforce Chatter.
 
Die gesamte salesforce.com-Einführung erfolgte in gerade einmal sechs Wochen und verlief „sehr pragmatisch und zielorientiert“ – so das Urteil der papagei.com-Projektleitung.
 

quote 2.0: Vereinheitlichung des Angebotswesens

 
Zusätzlich zur Einführung der Sales Cloud implementierte factory42 bei papagei.com die selbst entwickelte Lösung quote 2.0. Die vollständig in salesforce.com integrierte Applikation ermöglicht die Erstellung von Angeboten auf der Grundlage konfigurierbarer Vorlagen und Textbausteine. Um einheitliche, rechtskonforme Angebote sicherstellen zu können, wurden einzelne Angebotselemente vom Administrator gezielt für die Bearbeitung gesperrt.
 
„Die Anforderung der Vereinheitlichung des Angebotswesens kam aus dem Rechnungswesen und der Buchhaltung“, erinnert sich Karsten Mitzinnek. „Durch den Einsatz von quote 2.0 können wir nun ein einheitliches Angebotsformat sicherstellen und erleichtern die Arbeit für unsere Vertriebsmitarbeiter, da diese auf bestehende Vorlagen zurückgreifen können. Die Fehleranfälligkeit und die damit verbundenen wirtschaftlichen Risiken werden dadurch deutlich verringert.“
Darüber hinaus konnten so einige Arbeitsschritte bei der Angebotserstellung automatisiert werden, was die Bearbeitungszeit bei Kundenanfragen spürbar reduziert und die Effizienz der Vertriebsaktivitäten weiter steigert.
Auch bei der Dokumentation liefert quote 2.0 eindeutige Vorteile. So werden auf der „Opportunity“ alle Angebote sowie der Kundenauftrag geführt. Das ermöglicht eine lückenlose und nachvollziehbare Dokumentenarchivierung sowie für jeden Mitarbeiter die Möglichkeit, sich schnell und einfach einen kompletten Überblick über die bisherige Angebotshistorie zu verschaffen. 
 

Das skandinavische Sprachlernkonzept mit Turbo

 
„Laut einer Studie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sind rund 70 Prozent der Deutschen nicht in der Lage, einen englischen Text oder Filmbeitrag zu verstehen“, beschreibt Karsten Mitzinnek, Geschäftsführer der papagei.com GmbH, die Ausgangssituation, die dazu führte, dass er und seine Mit-Geschäftsführerin Dr. Michaela Meier, eine ausgewiesene Expertin für Lernen und Neurowissenschaften, sich dem Thema Sprachtraining widmeten. „Motivation spielt beim Lernen – und insbesondere beim Erlernen einer Sprache – eine zentrale Rolle. Allein schon der Gedanke, monatelang Grammatik büffeln zu müssen, schreckt viele Menschen davor ab, sich mit einer Fremdsprache zu beschäftigen.  Aus diesem Grund machten wir uns darüber Gedanken, wie wir ein Sprachtraining in neue, attraktivere Formate packen können.“ 
 
Ergebnis dieser Überlegungen ist das so genannte 3i-Lernsystem. Karsten Mitzinnek erklärt: „ Die drei „i“ stehen für Immersion, Interaktion und Intuition. Immersion bedeutet das Eintauchen in eine Sprache, indem Originalinhalte aus unterschiedlichen Themenwelten präsentiert werden, die man sich nach seinen eigenen Interessen zusammenstellen kann. Interaktion bedeutet den systematischen Aufbau des Sprachnetzes durch interaktive Übungen. Die Intuition steht letztendlich für das einfache Lernen, was die Motivation erhöht.“ Vorbild für dieses Konzept ist Skandinavien. Dort wachsen die Menschen dank TV bereits zweisprachig auf. Denn fremdsprachige Filme und Serien werden nicht wie hier im deutschsprachigen Raum synchronisiert, sondern nur mit Untertiteln versehen.  Skandinavier lernen damit von Kindesbeinen an insbesondere Englisch automatisch und ganz nebenbei – beim Fernsehschauen. „Das skandinavische Konzept hat uns in der Tat inspiriert, allerdings haben wir dabei noch einen ‚Turbo‘ eingebaut, um den Lernerfolg zu beschleunigen“, bestätigt Mitzinnek.
 
Und so findet der Sprachschüler bei papagei.com mittlerweile mehr als 6000 Originalvideos aus den unterschiedlichsten Themenbereichen wie Kultur & Geschichte, Länder & Reisen, Politik & Wirtschaft oder Sport & Freizeit. Unternehmen können sich aus diesem Angebot firmenspezifische Sprachtrainingsangebote mit je zehn bis zwölf Einheiten und bis zu 150 Videos pro Training plus zusätzlicher Leistungen wie interaktive Übungen und digitales Aussprachetraining zu jedem Video sowie Lernerfolgskontrollen und Tests aussuchen. Ergänzt wird dies Angebot durch rund 500 Sprachtrainer die individuelle Trainings nach Bedarf per Webkonferenz anbieten. Darüber hinaus wurde für Auszubildende ein spezielles „Englisch für Auszubildende“-Programm entwickelt, begleitend zum Englischunterricht an Berufsschulen. Und auch auf die aktuelle wirtschaftliche Situation in Europa hat sich papagei.com eingestellt und bietet entsprechende „Deutsch als Fremdsprache“-Kurse an. Hierzu arbeitet papagei.com mit IHKs und Handwerkskammern zusammen und hat spezielle Programme zur sprachlichen Integration ausländischer Fachkräfte in Deutschland entwickelt. Und das Angebot vieler Volkshochschulen ergänzt papagei.com kursbegleitend zu „Blended Learning“-Angeboten, also einer Kombination aus Präsenz- und Online-Training.
 
Ab Herbst wird das Angebot von papagei.com auch in vielen deutschen Schulen Einzug halten und den Sprachunterricht lebendiger und motivierender machen. 
Ein weiteres papagei.com-Angebot für Unternehmen ist ein Dolmetscher-Service, für den 2.500 Dolmetscher in 45 Sprachkombinationen zur Verfügung stehen. Zum Einsatz kommen diese ganz einfach über das für die eigenen Schulungsanforderungen angepasste Web Conferencing-System. „Wenn Sie beispielsweise mit einem Geschäftspartner in China telefonieren müssen, führen Sie das Gespräch einfach über unser System durch und schalten den Dolmetscher dazu. Ihr Geschäftspartner hört Sie dann in Chinesisch, Sie ihn in Deutsch. Und wenn man im Ausland unterwegs ist, gehört die Multi-Dolmetscher-Card in jedes Portemonnaie“, erklärt Karten Mitzinnek. „Mit dieser Karte hat man seinen persönlichen Dolmetscher in den 8 verbreitetsten Sprachen immer dabei ist wirklich: Nie wieder sprachlos!“
 

Ausweitung auf weitere Geschäftsprozesse geplant

 
Derzeit wird salesforce.com bei papagei.com ausschließlich im Vertrieb eingesetzt. Eine Ausweitung auf weitere Unternehmensbereiche wie Marketing und Service ist fest geplant.
Mit den cloudbasierten Lösungen von salesforce.com und der langjährigen Praxis- und Projekterfahrung von factory42 sieht sich papagei.com auch für die zukünftigen Herausforderungen sehr gut aufgestellt.